Brand in der Bertholdschule - Bericht der Klasse 8b

Am Dienstag, den 23.11. brach ein Feuer in der Berholdschule in Villingen während der Unterrichtszeit aus.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Gegen 11:30 Uhr kam der Schulleiter Hr. Schülli in unseren Unterricht und informierte uns über den Brand.

Sofort verließen wir das Schulgebäude aus den Fluchtweg.

Wegen der niedrige Außentemperatur wurden wir in die Turnhalle geleitet. Durch das Fenster beobachteten wir wie Feuerwehr und Polizei eintrafen. Das Feuer brach auf der Mädchentoilette aus. Eine unbekannte Person legte Feuer am Papierhandtuchhalter. Von dort griff das Feuer auf den Mülleimer, die Wand und die Zwischendecke über.

Schlimmeres wurde verhindert, weil ein Schüler die Rauchentwickelung entdeckte und das Feuer durch einen Lehrer gelöscht wurde. Das ganze Schulhaus war voll Rauch.

Ein Reinigungsteam von 15 -20 Leuten benötigten den ganzen Nachmittag die Schule zu reinigen, so dass am nächsten Tag wieder Unterricht statt finden konnte.

Aktuell verfügt die Bertholdschule über keine Rauchmelder und Lautsprecheranlage. Zum Glück gab es nur eine Schülerin mit einer leichten Rauchvergiftung.

Wir hoffen, dass die Brandschutzanlage nun endlich installiert werden.

Klasse 8b